Ist Superfood wirklich so gesund?

5 Superfoods, die zu mehr Lebensgenuss verhelfen

12.September.2018 | Superfood – was ist das? | Was sind nun die Vorteile von Superfoods? Die 5 Superfoods Wie kann ich Superfoods auch zu meinen Superhelfern machen?

Superfood – was ist das?

Superfood – ein Begriff, der in aller Munde ist. Nicht umsonst. Voller gesunder Inhaltsstoffe vermögen Superfoods, unsere Lebensfreude sichtlich zu steigern und uns in vielerlei Hinsicht Wohlempfinden zu bieten. So sorgen einige von ihnen für eine rege Darmflora oder fördern sogar das Herz-Kreislauf-System.

Aber was genau ist Superfood überhaupt und was macht den Unterschied zwischen normalem Essen und Superfood?

Den Ursprung des Begriffs Superfood finden wir in der  Marketingbranche. Hier bezeichnet das Kunstwort Superfood natürliche Lebensmittel, die nicht nur gut schmecken, sondern auch noch unbeschreiblich gesund sind. Eigentlich sind Superfoods nichts anderes als Lebensmittel, die wir seit Jahren in den Supermärkten finden, jedoch den hohen Gehalt an Vitaminen, Mineralstoffen, Aminosäuren und sekundären Pflanzenstoffen sowie die darin enthaltenen Vorteile, bislang nicht bewusst wahrgenommen haben. Daher wollen wir in diesem Artikel 5 Superfoods vorstellen, die zu mehr Lebensgenuss verhelfen. Auch dem European Food Information Council (EUFIC) zufolge gibt es in der solche Lebensmittel, die Bestandteile aufweisen, welche besonders gesundheitsfördernd sind.

Wie viele andere auch wirst du skeptisch sein, wenn du hier liest, dass es normales Essen geben soll, das wahre Wunder auf die Gesundheit hat. Daher lohnt sich der Blick in Richtung Wissenschaft. Denn versprochene Gesundheitsvorteile verlangen doch – üblicherweise – sowohl fundierte Fachkenntnisse als auch Ergebnisse. Lässt es sich in diesem Fall auch wirklich empirisch nachweisen? Die Antwort ist gar nicht so eindeutig, wie man erwarten mag,  da nicht alle positiven Eigenschaften dieser Lebensmittel auch tatsächlich wissenschaftlich nachgewiesen sind. Doch es gibt sie. Die Lebensmittel, die zu einem spürbar besseren Wohlbefinden beitragen und somit gesünder sind. Dies wiederum bedeutet nicht, dass man sich ohne jegliche Auseinandersetzung einem Gesundheits-Hype hingeben soll. Eine ganzheitliche Betrachtungsweise ist stets wichtig.

Ist Superfood wirklich so gesund bowl

Derzeit versprechen die hippen Superfoods wie Acai-Beeren oder Quionoa “die“ Wunderwirkung. Wie glaubwürdig sind diese Versprechen aber? Bevor derartige exotische und nicht preisgünstige Früchte und Samen aus fernen Ländern verzehrt werden, sind heimische Produkte mit derselben Wirkung sicherlich die bessere Wahl. Zumal Superfoods ohnehin erst dann einen positiven Effekt aufweisen, wenn sie regelmäßig in den jeweiligen Ernährungsplan integriert werden. So scheint die Macht der Beständigkeit auch in diesem Lebensbereich eine enorme Rolle zu spielen.

Superfoods haben ganz sicher einen gesundheitlichen Nutzen: Zu einer gesunden Ernährung gehört jedoch mehr. Ein gesunder Ernährungsstil sollte abwechslungsreich gestaltet sein, insbesondere regionale und vor allem saisonale Produkte sollten auf dem Speiseplan stehen. Festzuhalten ist jedoch, dass derjenige, der durch den Konsum von Superfood positive Resultate erzielt und ein gesünderes und fitteres Leben führt, offenbar die Vorteile dieser Lebensmittel spürt.

Was sind nun die Vorteile von Superfoods?

Superfoods bieten vor allem gesundheitliche Vorteile. Das Besondere an diesen Lebensmitteln ist, dass sie gleichermaßen schmackhaft und gesund sind. So scheint die Devise “Essen Sie gesund, aber mit Genuss“ zu sein. Wenn man bedenkt, wie selten etwas Leckeres auch zugleich gesund ist, erscheinen Superfoods wie wahre Lebensfreude – natürlich und genießbar!

Sie schmecken also nicht nur lecker, sondern enthalten zweifelsohne viele wichtige Vitamine, Mineralstoffe, sekundäre Pflanzenstoffe sowie wertvolle Omega-3-Fettsäuren. Reichlich mit gesunden Inhaltsstoffen angereicherte Produkte sind natürlich ein Geschenk für unseren Organismus, denn auf diese Weise wird er vor schädlichen Einflüssen geschützt und gestärkt.

Superfoods werden in unterschiedlichster Form eingenommen und zwar als Saft, getrocknet oder frisch und andere wiederum als Nahrungsergänzungsmittel in Form von Kapseln oder Pulver.

Abschließend lässt sich hierzu sagen, dass ein gesunder Körper auch seinen Geist positiv mitbeeinflussen wird. Eine Folge positiver Resultate lässt somit darauf schließen, dass Superfoods in vielerlei Hinsichten vorteilhaft sind.

Die 5 Superfoods

1. Die Mandel – eine Königin unter den Nüssen

Und was für eine! Denn die Mandel ist aktuell nicht mehr aus den Regalen der Supermärkte und aus Empfehlungen des einen oder anderen Fitnessmagazins wegzudenken. Mandelmilch, Mandelöl, Mandeldrinks, Mandeln in Speisen und Mandeln als Snack. Alles scheint möglich mit ihr, der Mandel.

Was sind ihre Geheimnisse, wirst du fragen. Nun, da wäre natürlich einmal der unvergleichliche Geschmack der Mandel. Mild und knackig schmeckt sie Groß und Klein. Wegen ihrer vielen einfach ungesättigten Fettsäuren ist sie besonders gesund. Hinzu kommen viele gute Ballaststoffe, die die Darmflora positiv beeinflussen und schützen. So kann bereits eine kleine Portion von etwa 30 Gramm Mandeln täglich maßgeblich zur Deckung beispielsweise des Magnesium-, Calcium- und Vitamin-B-Bedarfs beitragen. Wegen ihrer stark sättigenden Wirkung helfen sie dir auch noch beim Abnehmen.

Ist Superfood wirklich so gesund Mandel

2. Papaya – die vielfältige Exotin

Mit knapp 50 verschiedenen Sorten kann die aus der Familie der Melonenfrüchte stammende und an Vitamin C reiche Papaya aufwarten. Kalorienarm ist sie auch noch und ihr zartes Fruchtfleisch lässt sich perfekt in verschiedene Gerichte und Salate einbringen. Traditionell wird sie übrigens für viele Currygerichte genutzt. Mit gerade einmal 32  kcal pro 100 Gramm ist sie auch noch ein wahrer Schlankmacher und kann dir helfen. Das in der Papaya enthaltene Enzym Papain spaltet zudem Fette und kann damit einen wichtigen Beitrag zur Linderung von Verdauungsbeschwerden leisten.

Ist Superfood wirklich so gesund Papaya

3. Avocado – eine Alleskönnerin unter den Exoten

Nicht nur in der Küche, auch als Beautywunder ist sie bekannt und geliebt. Die Avocado. Ihr gelblich bis grünes Fruchtfleisch schmeckt cremig, nussig und mild und kann sogar gelöffelt werden. Als Zutat von Gesichtsmasken soll sie eine jugendliche und weiche Haut zaubern. Schlank soll sie auch noch machen? Und das trotz ihres stolzen Fettgehalts von immerhin bis zu 12 Gramm pro 100 Gramm Fruchtfleisch. Doch dieses Fett hat es in sich. Voll und übervoll mit Ölsäure senkt es nachweislich den Cholesterinspiegel. Wichtige Mineralstoffe und Vitamine sorgen zusätzlich für eine gute Versorgung des Körpers. Wen wundert es da noch, dass sich die Avocado solcher Beliebtheit erfreut? Eine Frucht deckt zudem bereits rund ein Drittel des Tagesbedarfs an Ballaststoffen. In fruchtige Smoothies untermixt, verleiht die grüne Wunderfrucht auch noch einen überaus milden und erfrischenden Geschmack.

Ist Superfood wirklich so gesund Avocado

4. Heidelbeere –  das blaue Wunder unter den Obstsorten

Sie ist klein, aber fein. Die Blaubeere, bei manchen auch als Schwarzbeere bekannt, enthält nur ganz wenige Kalorien. Gerade einmal 36 Kalorien sind in 100 Gramm Blaubeeren enthalten. Als Snack eignet sie sich daher auch hervorragend. Und das zu jeder Tageszeit! Ob in Joghurt oder Quark, ihr leicht süßlich-säuerlicher Geschmack passt eigentlich immer. Und von der gesundheitlichen Perspektive betrachtet, was kann die Blaubeere da leisten? So einiges! Das blaue Wunder soll wegen der entzündungshemmenden Flavonoiden, darunter auch Anthocyane und Phenole, vor freien Radikalen schützen, das Herzinfarkt-Risiko senken und sogar Demenz- und Alzheimerpatienten dabei helfen können, ihre Gedächtnisleistung zu verbessern. Darüber hinaus ist belegt, dass Blaubeeren sehr viele Vitamine beinhalten und daher auch der Schönheit nachhelfen. Vor allem enthalten sie jede Menge Antioxidantien und Vitamin C sowie E, die vorbeugend gegen eine vorzeitige Hautalterung wirken und das Immunsystem stärken.

Alle diese Eigenschaften der Blaubeere kannst du am besten nutzen, wenn du sie fest in deinen Ernährungsplan einbindest. Wie wäre es beispielweise als Snack oder in Form von Smoothies?

Ist Superfood wirklich so gesund Heidelbeeren

5. Chia-Samen – die kleinen Superkörner

Bäcker werben mit ihnen, Reformhäuser bieten sie fast jede Woche als Angebot an und sie scheinen wie aus dem Nichts ihren Weg in die Regale der Supermärkte gefunden zu haben. Die Rede ist von Chia-Samen. Die exotisch klingenden dunklen Körner stammen

ursprünglich aus Mittel- und Südamerika, enthalten ziemlich viele gesunde wertvolle Inhaltsstoffe und lassen sich hervorragend in den Alltag integrieren. Nicht umsonst wird vom Chia-Boom gesprochen! Sei es in Müsli, in Teigwaren, auf Joghurt oder in Smoothies – die Superkörner werden mittlerweile vielseitig eingesetzt und verzehrt und eignen sich somit auch wunderbar als „to Go“. Ihr neutraler Geschmack steht ihnen hierbei keinesfalls im Weg, denn gerade wegen ihres neutralen Geschmacks lassen sie sich in viele Rezepte integrieren und  machen dabei noch richtig satt.

Was aber können die kleinen Körner wirklich? Chia- Samen beinhalten viele Mineral- und Ballaststoffe, Antioxidantien und insbesondere reichlich Omega-3-Fettsäuren. So sollen sie für eine schlanke Figur sorgen, da sie als verdauungsfördernd gelten, den Blutzuckerspiegel regulieren und Herz-Kreislauf-Erkrankungen nachweislich bessern. Doch dieses Superfood enthält durch seinen hohen Fettgehalt auch viele Kalorien. Daher sollte beim Verzehr die entsprechende Menge von Chia-Samen abgewogen werden. In Joghurt, Quark oder zum Verfeinern von Teigwaren eignen sich Chia-Samen hervorragend. Hier ist dann auch etwas für das Auge dabei.

Ist Superfood wirklich so gesund Chia-Samen

Wie kann ich Superfoods auch zu meinen Superhelfern machen?

Superfoods existieren also wirklich und ihre positiven Auswirkungen auf unseren Körper können sich sehen lassen. Soweit, so gut. Doch gerade aktive Menschen wie du werden wissen, dass ein voller Zeitplan und tägliche Verpflichtungen kaum Zeit für eine regelmäßige Einbindung aller dieser Lebensmittel lassen. Zudem bieten bei Weitem nicht alle Supermärkte hierzulande immer ein ausreichendes Angebot an allen diesen Superfoods. Hinzukommt schließlich, dass Superfoods meist einen langen Weg in unsere Märkte hinterlegen und auch daher sehr kostspielig sind. Mal kann man sie sich leisten, aber täglich? Das geht ins Geld.

Dann lieber zurück zu Banane und Apfel? Natürlich nicht. Die positiven Wirkstoffe der Superfoods gibt es nämlich auch als Nahrungsergänzungsmittel. Diese konzentrieren die gesunden Nährstoffe aller Superfoods und dienen hervorragend als Präparat zur täglichen Unterstützung deiner und eurer Gesundheit.

Lass uns dir und deiner Familie dabei helfen, ein gesünderes und bewussteres Leben zu führen. Unsere Nahrungsergänzungsmittel sollen aktiven Menschen wie dir eine Unterstützung sein, eure Dynamik im Alltag beizubehalten und dennoch rundum versorgt zu werden mit dem besten, was die Natur uns gegeben hat. Lass unsere Nahrungsergänzungsmittel auch zu deinen Helfern werden, denn dir steht die Welt zwar offen, aber du hast nur eine Gesundheit und die will gepflegt werden.

Deine Duygu

Warum tun mir Nahrungsergänzungsmittel gut - Hochwertige Nahrungsergänzungsmittel

WERDE TEIL DER GENUSS-WELT


EXKLUSIV FÜR „STAMM-GENIESSER“:

  • Leckere Rezepte

  • Die neuesten Beiträge aus der Genusswelt

  • Inspirationen

  • Geheime Rabatt-Aktionen

  • und vieles mehr!