Warum Nahrungsergänzung wichtig ist?

Arzneimittel versus Nahrungsergänzungsmittel

29.August.2018 | Leben wir eigentlich gesund? | Sind wir mit ausreichend Nährstoffen versorgt? | Moment mal, warum bei Beschwerden nicht Arzt und Medizin? | Was sind die Vorteile von Nahrungsergänzungsmitteln gegenüber Arzneimitteln?

Leben wir eigentlich gesund?

Jeder von uns will gesund leben und wir geben uns dabei auch viel Mühe. Denn wenn wir Zeit haben, kochen wir frisch und gesund. Das stärkt nicht nur das Familienleben, sondern fördert vor allem unsere Gesundheit, da wir nämlich die notwendigen Nährstoffe aufnehmen. Doch der Alltag sieht meistens anders aus, insbesondere wenn man arbeitet bzw. studiert, viel unterwegs ist und/oder ein Kind oder Kinder hat. Die Zeit sowie die Kraft reichen am Ende nicht immer aus, jeden Tag frisch zu kochen und man greift schneller zu Fertiggerichten bzw. zu etwas Ungesundem als gewollt. Obwohl die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) vorsieht, dass man täglich fünfmal frisches Obst und Gemüse essen sollte.

Der ganze Tagesablauf erfordert Aufopferungen von uns. So kommt es bei den meisten dazu, dass man die eigene Gesundheit bewusst oder unbewusst vernachlässigt, da unsere körperliche Verfassung Beschwerden nicht unmittelbar aufzeigt. Kurz gefasst: es fällt den meisten schwer die Gesundheit durch Sport, vernünftiges Essen und sinnvolle Lebensgestaltung zu fördern.

Dann kommt noch hinzu, dass viele Menschen allein durch biologische Nahrungsmittel nicht die optimale Menge an Nährstoffen aufnehmen können, auch wenn der Wille vorhanden ist. Denn unser Essen verliert durch den heutigen Anbau, den Transport und das Kochen bereits an Nährstoffen und wir können überhaupt nicht abschätzen, wie viele Nährstoffe wir am Ende zu uns genommen haben. Obwohl wir ein Leben führen, bei dem unser Körper aufgrund zunehmender Belastungen durch Stress/Hektik, Umweltschadstoffe und Strahlungen viel mehr Schutzstoffe benötigt. Stattdessen belasten wir sogar unseren Körper, indem wir viele Kalorien in Form von Fetten und Kohlenhydraten zu uns nehmen.

Warum tun mir Nahrungsergänzungsmittel gut one way

Sind wir mit ausreichend Nährstoffen versorgt?

Etwa 98Prozent der Bevölkerung sind von einer Unterversorgung betroffen und erreichen nicht die Mindestmenge an Nährstoffen, die die DGE empfiehlt. Man spricht nicht umsonst von der Zivilisationskrankheit.

Hat ein Mangel an Nährstoffen negative Auswirkungen auf meine Gesundheit?

Bereits ein latenter Mangel an Nährstoffen kann ganz unterschiedliche Krankheiten begünstigen und die Lebensqualität beeinträchtigen, so kann z.B. ein Mangel an Vitamin B kann Herz-Kreislauf- und Krebs-Erkrankungen verursachen.

„Sie fühlen sich immer so gut, wie Ihr Stoffwechsel funktioniert.“ Dr. Ulrich Strunz und Andreas Jopp, 2007

Deshalb empfiehlt die American Medical Assoziation (AMA) die tägl. Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln. Denn die meisten Nährstoffe können nicht oder nur unzureichend vom menschlichen Organismus gebildet werden. Sie müssen deshalb mit der Nahrung zugeführt werden und sind enorm wichtig für den Stoffwechsel, Körperfunktionen und der Gesundheit.

„Untersuchungen belegen, dass viele Menschen heutzutage nicht einmal die – zur Verhinderung eines Mangels niedrig angesetzte – empfohlene Mindestmenge an Vitalstoffen [Nährstoffen] zu sich nehmen. Bei zahlreichen Erkrankungen ist ein Mangel an Vitalstoffen nachgewiesen. Die Symptome bessern sich, wenn die jeweiligen Vitalstoffe als Nahrungsergänzung aufgenommen werden.“ Dr. med. Petra Wenzel, 2017

Warum tun mir Nahrungsergänzungsmittel gut - ungesund

Moment mal, warum bei Beschwerden nicht Arzt und Medizin?

Sollten wir nicht zum Arzt gehen, wenn wir Beschwerden haben?! Diese und ähnliche Fragen kommen uns in den Sinn, wenn wir die Wörter Beschwerden und Krankheiten hören. Der Medizin und den Ärzten hat die Menschheit viel zu verdanken, denn sie dienen dazu Krankheiten bzw. Symptome zu diagnostizieren, zu lindern oder zu bekämpfen.

In unseren Köpfen hat sich der Gedanke verankert, dass wir bei bestimmten Symptomen verpflichtet sind Medikamente einzunehmen. Auch wenn es in einzelnen Fällen essentiell ist die Symptome mit Arzneimittel zu bekämpfen, bleibt die Frage offen, warum die Symptome aufgetreten sind. Man muss also der Ursache auf den Grund gehen. Denn Krankheiten entstehen nicht durch den Mangel an Medikamenten, sondern durch eine Störung des Stoffwechsels. Es besteht also ein Zusammenhang zwischen Nährstoffen und Erkrankung.

„Durch ein Ungleichgewicht von oder einem Mangel an Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen kann der Körper in Belastungssituationen nicht mehr richtig funktionieren und produziert Symptome, gewissermaßen als Alarmsignal…In der Regel sind diese Symptome reversibel: Sie bessern sich oder verschwinden völlig, wenn man eine ausreichende Basisversorgung sowie im Bedarfsfall eine entsprechende Zusatzversorgung sicherstellt.“ Dr. med. Petra Wenzel, 2017

Warum tun mir Nahrungsergänzungsmittel gut Bewusster Genuss

Was sind die Vorteile von Nahrungsergänzungsmitteln gegenüber Arzneimitteln?

Das Resultat unseres Organismus ist eine Jahrtausende Adaption und Entwicklung. Deshalb ist es ganz entscheidend, dass wir unseren Organismus mit Substanzen versorgen, an die der Organismus sich seit Jahrtausenden angepasst hat. Im Gegensatz zu chemischen Arzneimitteln, die Fremdstoffe für den Organismus sind, liefern Nahrungsergänzungsmittel die erwünschten Substanzen. Doch schon fast wichtiger ist, dass Nahrungsergänzungsmittel in die Tiefe eindringen und die Ursache der Symptome beheben bzw. vorbeugen, im Umkehrschluss zu den Arzneimitteln, die die Symptome bekämpfen. Hinzu kommt, dass die Bekämpfung meist mit Nebenwirkungen verbunden sind, wohingegen Nahrungsergänzungsmittel sehr gut verträglich sind. Zudem ist es kein Geheimnis, dass die Pharmazie, also Arzneimittel, ein sehr lukratives Business für Staat und Unternehmen sind. Deshalb ist die Lobby der Arzneimittel nicht nur groß, sondern auch mächtig. Bei den Nahrungsergänzungsmitteln existiert hingegen eine kleine Lobby, weil die Profitmöglichkeiten deutlich geringer sind. Alle, die sich also für eine umfassende Basisversorgung interessieren, weil womöglich keine Zeit für  das täglich frische Kochen vorhanden ist oder einfach der Lebensstil dies erfordert, sind zu Beginn Nahrungsergänzungsmittel vor Arzneimitteln zu empfehlen.

Warum Nahrungsergänzung wichtig ist? Entscheidend ist hierbei, dass wir die Sicherheit über die Menge an Nährstoffen erst dann haben, wenn wir hochwertige und gründlich geprüfte Nahrungsergänzungsmittel zu uns nehmen. Probiere also die Nahrungsergänzungsmittel von GENUSSMAHL, um dein Leben langfristig gesund genießen zu können. 

Deine Duygu

Warum tun mir Nahrungsergänzungsmittel gut - Hochwertige Nahrungsergänzungsmittel

WERDE TEIL DER GENUSS-WELT


EXKLUSIV FÜR „STAMM-GENIESSER“:

  • Leckere Rezepte

  • Die neuesten Beiträge aus der Genusswelt

  • Inspirationen

  • Geheime Rabatt-Aktionen

  • und vieles mehr!